Gartenbauzentrale eG in Papenburg

Nachhaltigkeit ist ein Teil unserer Arbeit

Schon immer war die umweltschonende und nachhaltige Produktion für die Gartenbauzentrale eG ein wichtiges Thema. Funktionierende Ökosysteme sind für den Gartenbau unverzichtbar.

Biologischer Pflanzenschutz

In den vergangenen Jahren sind bereits viele Papenburger Kräuterbetriebe auf eine Bio-Produktion umgestiegen. Auch in den konventionellen Gärtnereien wird heute bereits so umweltschonend wie möglich gearbeitet. So werden bei uns statt chemischer Pflanzenschutzmittel soweit wie möglich Nützlinge (Insekten) eingesetzt.

Das bedeutet, dass unsere Betriebe für jede Art von Insekt die unseren Produkten schaden könnten, geeignete Fressfeinde in Form von Nützlingen aussetzen, die die ungewünschten Insekten auf natürliche Weise bekämpfen. Um festzustellen welche Nützlinge benötigt werden, hängen in den Gewächshäusern Leimtafeln aus, an denen die Insekten kleben bleiben und untersucht werden können.

Natürliche Ressourcen

In den Betrieben sparen unsere Gärtner große Mengen an Wasser durch geschlossene Wasserkreislaufsysteme mit Wiederaufbereitungsanlagen. Hiermit sichern sie auch die tägliche Versorgung der Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen.

Der wertvolle Rohstoff Torf ist ein guter Nährboden für unsere Kräuter. Der Anteil an Torf wird in den Substratmischungen jedoch inzwischen durch die Verwendung von Ersatzstoffen wie Holzspänen, Rindenhumus oder Grünkompost und weitere Komponenten eingespart.

Energiegewinnung & Energienutzung

Im Energiebreich hat sich in den Betrieben durch den Einsatz computergesteuerter Klimaführung und durch die Verwendung von Biogas oder Holzhackschnitzelkraftwerken viel getan. Auch im Logistikzentrum der Gartenbauzentrale werden die Kühlhäuser mit modernster Soletechnik betrieben.

Auf dem Dach unseres Logistikzentrums ist eine Photovoltaikanlage zur umweltfreundlichen Energiegewinnung installiert. Einige unserer Mitgliedsbetriebe beziehen bereits Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen. Weitere Umstellungen im Energiebereich sind für die nächsten Jahre geplant und werden sukzessive folgen.

Wildblumenwiesen, Blühstreifen & Renaturierung

Daneben engagieren wir uns unter anderem durch das Anlegen von Wildblumenwiesen für den Erhalt der Insektenvielfalt. Mit diesen Projekten möchten wir Möglichkeiten aufzeigen, wie jeder Einzelne mit einfachen Mitteln zum Schutz der heimischen Natur beitragen kann.

Zudem hat die Gartenbauzentrale eG eine Bienengartenpatenschaft für die Kindertagesstätte St. Klara in Papenburg übernommen.

Die Gartenbauzentrale eG unterstützt durch Spenden das langfristige Natur- und Klimaschutzengagement des NABU zur Renaturierung von Mooren in Deutschland. Ein dadurch ermöglichtes Naturschutzprojekt in unserer Region ist die Wiedervernässung von Moorflächen im Naturschutzgebiet Theikenmeer zwischen Werlte und Sögel.

Weitere Informationen zu unserem Umwelt-Engagement finden Sie hier.